schliessen

Hallo Besucher!

Um alle Bereiche nutzen zu können,
musst du dich kostenlos

Registrieren!





» News



0 Kommentare

Geschrieben von IronManDonnerstag 26. 02. 2015 - 09:32 Uhr
Battlefield Hardline - Goldmeldung: Entwicklung abgeschlossen
Allgemein
Der Shooter Battlefield Hardline ist auf dem Weg ins Presswerk. Der angekündigte Veröffentlichungstermin im März 2015 wird also wohl eingehalten.



Bildquelle: Gamestar.de


Visceral Games hat eine Goldmeldung für Battlefield Hardline herausgegeben. Die Entwicklung des Shooters ist damit vorerst abgeschlossen und der fertige Spiel-Client wird ins Pressewerk ausgeliefert. Der für den 19. März 2015 geplanten Veröffentlichung des Spiels steht also nichts mehr im Wege.
Battlefield Hardline erscheint für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4, die Xbox 360 und die PlayStation 3. Statt auf militärischen Schlachtfeldern gegen Panzer und Soldaten geht es für die Spieler dieses Mal in urbanen Szenarien entweder gegen Verbrecher oder Polizisten: Im Multiplayer-Modus des Shooters können etwa Banküberfälle, Geiselnahmen oder die Stürmung einer Drogenplantage nachgespielt werden. Die Singleplayer-Kampagne dreht sich um den jungen Detective Nick Mendoza, der den Tod seines Kollegen rächen will. Das Geschehen orientiert sich an beliebten Crime-Serien im Fernsehen.
An einer kürzlich abgehaltenen Beta-Phase nahmen plattformübergreifend mehr als sieben Millionen Spieler teil. Das Entwicklerteam bedankte sich im Anschluss für die enorme Resonanz auf den Testlauf, teilte aber auch mit, keine gravierenden Änderungen am Spiel mehr vornehmen zu wollen. Stattdessen kam es zu verschiedenen Balancing-Anpassungen an den Waffen im Spiel.


Quelle: GameStar.de

zuletzt geändert am 26.02.2015 - 09:42 Uhr Autorinfo Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 11 mal gelesen


Geschrieben von IronManSamstag 31. 01. 2015 - 19:39 Uhr
DayZ - Dev-Report zu Patch 0.53, Hive-Reset geplant
Allgemein
Bohemia Interactive hat einige Details zum kommenden Patch 0.53 für DayZ verraten. Das Update ist bereits auf den experimentellen Servern antestbar und bringt diverse neue Inhalte mit sich - und außerdem einen Hive-Reset.




Bohemia Interactive hat einmal mehr einen Status-Report zu den Entwicklerungarbeiten an der Standalone-Version des Zombie-Survival-Spiels DayZ veröffentlicht. Im Fokus steht dieses Mal neben dem Erreichen des Meilensteins von drei Millionen verkauften Exemplaren des Titels das kommende Alpha-Update 0.53.
Auf die experimentellen Test-Server der DayZ-Standalone wurde der neueste Patch bereits aufgespielt. Unter anderem bringt die Aktualisierung einige Sicherheits-Behebungen mit sich. Hinzu kommen ein Adminlog-Support und eine neue Version des Anti-Cheat-Programms BattlEye. Zudem gibt es eine neue Signalpistole, mit der sich sowohl die Umgebung erleuchten als auch Mitspieler warnen lassen.
Übrigens: Mit der Veröffentlichung von Patch 0.53 auf die offiziellen DayZ-Server wird es übrigens einen kompletten Hive-Reset geben. Charaktere auf den regulären Servern werden also vollständig zurückgesetzt. Private Server sind davon nicht betroffen.
Für die nähere Zukunft plant das Entwicklerteam nun einige größere und maßgebliche Inhaltsupdates für die DayZ-Standalone. Unter anderem sollen bestehende Features erweitert werden, um das Gameplay in DayZ zu bereichern und neue Interaktionsmöglichkeiten zu schaffen.
Für die kommenden Updates sind dann etwa neue Nahkampfwaffenn wie ein Bajonett für das AK-Sturmgewehr, ein Besen, ein Paddel, eine Mistgabel, ein Steakmesser und ein Bleirohr geplant. Außerdem wird es das FN Trombone als neue Schusswaffe geben. Die Besonderheit: Das Gewehr lässt sich in seine Einzelteile zerlegen und nimmt damit weniger Platz im Inventar ein.
Außerdem befindet sich zur Zeit eine Bärenfalle in Arbeit, die allerdings noch weit von einer vollständigen Implementierung in das Spiel entfernt ist, da zunächst die Tier- und Zombie-KI komplett erneuert werden muss. Allerdings lassen sich mit der Falle bereits Menschen »fangen«.
Hinzu kommt eine neue Gefängnisinsel, auf der es auch Spawnpunkte für Überlebende geben wird. Außerdem hat das Entwicklerteam die Weihnachtsdekoration aus dem Spiel entfernt.
Ebenfalls interessant: Das Lagerfeuer-System wurde erweitert, so dass sich nun sämtliche Gegenstände darauf erhitzen oder zumindest hineinlegen lassen. Als Beispiel führen die Entwickler Patronen an, die man bei ungebetenen Besuchern hineinwerfen könne und deren Effekt die Invasoren ablenken oder verscheuchen könnte.
Zu guter Letzt lassen sich Mitspieler nun auch richtig mit Draht, Seilen oder Panzertape fesseln und Behältnisse sind nun nicht mehr nur auf eine Flüssigkeit beschränkt - Benzinkanister lassen sich nun also auch mit Wasser und PET-Flaschen mit Benzin füllen. Durch neue Armbänder lassen sich zudem Identifikationsmerkmale für Gruppen- und Clanmitglieder herstellen.


Für die nahe Zukunft geplante Programmier- und Entwicklungsaktivitäten umfassen übrigens:
Design:
• Manual Transmission
• Advanced crafting
• Cooking
• Controls and interactions
• Diseases
• Armbands
• Liquids independent of specific container types
• Traps
• New scripting language
• Barrels
• Bugfixing
Programming:
• Support for armbands
• Inventory refactorization
• Security vulnerability hotfixes
• Vehicle persistency
• Per building loot distribution w/ centralized economy
• New Infected/Animal AI
• New player controller prototype
• Support for manual vehicle transmission
• Crash fixes
• New vehicle features
• Research on flexible item type inventory support

Wann der Patch 0.53 auf die regulären Server von DayZ aufgespielt wird, ist bisher nicht bekannt. Die oben genannten Standup-Notes sind übrigens nicht gleichbedeutend mit den Inhalten eines kommenden Patches sondern beschreiben lediglich, woran das Team aktuell arbeitet. Die Fertigstellung der einzelnen Listenpunkte kann sich mitunter noch etwas länger hinziehen.


Quelle: GameStar.de

zuletzt geändert am 31.01.2015 - 19:41 Uhr Autorinfo Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 85 mal gelesen


Geschrieben von IronManDienstag 20. 01. 2015 - 10:04 Uhr
Battlefield 4 - Nachtkarten demnächst auf Test-Servern
Allgemein
Der Entwickler DICE LA arbeitet derzeit an Nachtkarten für den Shooter Battlefield 4. Dabei handelt es sich nicht um neue Maps, sondern Neuauflagen der bekannten Karten wie Siege of Shanghai.




Der Entwickler DICE LA arbeitet an Nachtkarten für den Shooter Battlefield 4 . Das ist bereits eine Weile bekannt, bereits diese Woche könnten allerdings die ersten Versionen auf den Testservern CTE verfügbar gemacht werden. Das erklärte der Studiochef David Sirland via Twitter.
Derzeit modden auch verschiedene Battlefield-Fans die normalen Karten für Gefechte bei Dunkelheit um, denn eine einfache Möglichkeit des Tag-Nacht-Wechsels gibt es nicht. In der Galerie unterhalb der News sind erste Bilder aus den Modding-Versuchen zu sehen.
DICE LA hat bereits an Halloween 2014 die DLC-Karte Perlenmarkt als Nachtversion veröffentlicht und damit die ersten Gerüchte losgetreten. Bisher sind Siege of Shanghai und Zavod 311 bestätigt worden. Allerdings müssen einige Shader neu geschrieben und die Karten teilweise angepasst werden - so soll es Bereiche geben, die mit Flutlichtern und Straßenlaternen beleuchtet werden sollen. Die Framerate soll nicht ernstzunehmend beeinträchtigt werden.
Bisher gibt es nur mit Dawnbreaker eine Nachtkarte in Battlefield 4, die auch alles andere als dunkel ist und als Levolution-Element den namensgebenden Sonnenaufgang bietet. Equipment wie Lampen und Nachtsichtvisiere sind in Battlefield 4 daher eher bedeutungslos, könnten aber nun ein unerwartetes Revival feiern.


Quelle: GameStar.de
Autorinfo Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 129 mal gelesen


Geschrieben von IronManDienstag 20. 01. 2015 - 10:01 Uhr
DayZ - Anti-Cheat und Basenbau im neuen Status-Report
Allgemein
In einem neuen Status-Report zur DayZ-Standalone geht es unter anderem um kommende Anti-Cheat-Maßnahmen. Außerdem soll über kurz oder lang der Basenbau ermöglicht werden. Dazu gilt es jedoch zunächst zwei Fehler auszumerzen.




Bohemia Interactive hat einen neuen Status-Report zum aktuellen Stand der Dinge bei den Entwicklungsarbeiten an der Standalone-Version von DayZ veröffentlicht. Im Mittelpunkt des Entwicklerberichts stehen dieses Mal die Anti-Cheat-Maßnahmen im Spiel sowie die Persistenz der Spielwelt.
Für das erste Quartal 2015 sind demnach diverse Anpassungen an den Mechanismen zur Erkennung und Unterbindung von Cheats und Hacks geplant. So soll unter anderem eine neue Version des Anti-Cheat-Programms BattlEye etabliert werden. Außerdem ist eine noch engere Zusammenarbeit mit Valve und dem VAC-Team geplant. Eine der diesbezüglich geplanten Maßnahmen ist eine Funktion zum Melden auffälliger Spieler.
Und zu guter Letzt sollen einige Erkennungssysteme auf den DayZ-Servern etabliert werden, mit denen man gegen diverse Exploits vorgehen möchte.
Darüber hinaus sind für die ersten drei Monate des Jahres 2015 weitere Arbeiten an der Zombie-KI, an den Krankheiten und an der zentralen Ökonomie geplant. Zudem steht die Etablierung von mehr »Persistenz« im Vordergrund.
So sollen zunächst zwei grundlegende Probleme beseitigt werden, die derzeit noch ein langfristiges Abspeichern bestimmter Gegenstände verhindern. Sobald das geschehen ist, wird wohl auch das Errichten von Camps und Basen möglich sein. In diesem Zusammenhang werden Vehikel, das Verbarrikadieren von Gebäuden, Zelte, Behälter und Farmen genannt.
Derzeit arbeitet das Entwicklerteam übrigens an der Fertigstellung des Stable-Branch-Updates 0.53. Mit einer Veröffentlichung dürfte noch im Januar 2015 zu rechnen sein.


Quelle: GameStar.de
Autorinfo Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 133 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »